Alles über Websites für Unternehmen.

Dass eine Website für ein Unternehmen wichtig bzw. in der heutigen Zeit sogar unabdingbar ist, davon hat jeder Geschäftsführer, jeder Unternehmer und jeder im (Online-) Marketing schon einmal gehört. Das stimmt so auch – aber warum genau? Fangen wir mal von vorne an…

Die Corporate Website

Als Corporate Website bezeichnet man den gesamten Internet-Auftritt eines Unternehmens. Sie umfasst als virtueller Platz im Internet die Dokumente/Dateien und weitere Ressourcen, die über eine einheitliche Navigation zusammengefasst sind.

Sie dient also mindestens als „Digitale Visitenkarte“, kann aber noch viel mehr sein.
Anders als ein Flyer oder eine Broschüre muss die Website in verschiedenen Größen funktionieren, sowohl am Desktop, auf dem Tablet als auch auf verschiedensten Smartphones.

Startseite

Ein Teil der Corporate Website ist die Startseite, oft auch Homepage oder Frontpage genannt. Hier steigen die meisten Besucher in Ihre Online-Präsenz ein, um sich über Sie und Ihre Produkte/Leistungen zu informieren. Hier gilt: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck! Zeigen Sie also Ihre Kompetenzen schnell und leicht verständlich und vor allem ansprechend und attraktiv.

Landingpage

Einzelne Produkte oder Dienstleistungen können Sie auch gesondert über eine sogenannte Landing Page bewerben, vergleichbar mit einem klassischen Print-Flyer. Dies ist ein indirekter Einstieg in Ihre Unternehmenswebsite. Eine Landing Page ist eine Unterseite der Website und kann Vorkenntnisse des Besuchers voraussetzen. Sucht ein Nutzer also direkt nach einem Produkt oder einer Dienstleistung, wird im besten Falle dem Interessenten Ihre Seite mit Informationen und Lösungen dazu vorgeschlagen. Hier müssen die Erwartungen des Besuchers erfüllt werden: Handelt es sich also beispielsweise um eine Produktseite, müssen auch ausreichende Informationen zum Produkt vorhanden sein.

Ein Vorteil: Durch die Landing Page haben Sie die Möglichkeit, Ihr Produkt/Dienstleistung direkt und einfach im Online-Marketing zu bewerben.

Call To Action

Den Begriff „Call To Action“ haben Sie vielleicht schon einmal gehört. Dahinter verbirgt sich nichts weiter als ein Aufruf an den Benutzer, etwas zu tun. Wenn Sie auf einer Messe mit einem Interessenten einen Termin vereinbaren, haben Sie einen Call to Action gemacht. Auf Ihrer Website könnte das z.B. ein Kontaktformular sein, dass der Interessent ausfüllen soll, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Vielleicht möchten Sie auch, dass er sich zu einem Newsletter anmeldet oder direkt ein Produkt bestellt.

Warum ist ein Call to Action wichtig?

Die Aufmerksamkeit der Besucher im Internet ist geringer als in der echten Welt. Man muss sich nicht bewegen, um Informationen zu bekommen. Wenn man diese wieder vergisst KÖNNTE man sie ja innerhalb von Sekunden wiederfinden, auch wenn kaum jemand diese Möglichkeit direkt nutzt. Leider gilt zumeist: Aus den Augen, aus dem Sinn. Deshalb muss man Kunden heute abholen und lenken, um sie nicht zu verlieren. Wenn man Menschen klar und deutlich sagt, dass sie etwas tun sollen, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie die gewünschte Handlung ausführen.

Call To Action – Button zum direkten Anruf einer Tierklinik – Websites für Unternehmen Blogbeitrag

Wie sieht ein Call To Action aus?

Der Aufruf, etwas zu tun, kann unterschiedlich aussehen. Manchmal reicht ein Link oder ein Button (Schaltfläche) mit dem Text „Jetzt Kontakt aufnehmen!“. Ein Kontaktformular kann auch gut funktionieren: Hier bekommt man direkt mehr Informationen von interessierten Personen und kann diesen eine perfekte Lösung anbieten. Möchten Sie Ihre Webbesucher zur Kontaktaufnahme per Telefon leiten, kann ein Störer mit Telefon-Icon direkt zum Telefonat motivieren.

Trust – Das Vertrauen in die Corporate Website

Gerade im Internet ist es schwierig, das Vertrauen der Besucher zu gewinnen. Denn: alles ist mehr oder weniger anonym. Ihr Unternehmen muss also „Gesicht zeigen“, durch korrekte Impressumsangaben und etwa Portraits der Ansprechpartner. Das ist auch für Google wichtig. Google vertraut, wie auch menschliche Benutzer, nicht direkt jeder Seite, denn es gibt auch schwarze Schafe. Vertrauen kann man auch durch andere Seiten aus dem Netz bekommen, wie genau das funktioniert erklären wir in einem späteren Beitrag.

Google – SEO Suchmaschinenoptimierung – Websites für Unternehmen Blogbeitrag

SEO – Suchmaschinenoptimierung

Ein weiteres Thema ist die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO (Search Engine Optimization).
Dabei optimieren wir nicht die Suchmaschinen selbst, sondern die Corporate Website FÜR die Auffindbarkeit durch Suchmaschinen. Kurz gesagt wird der Inhalt der Seite so geschrieben, dass Google ihn besser versteht und die Seite besser in den Suchergebnissen gefunden wird. Ähnlich also zur Messe: Hier wollen Sie auch, dass möglichst viele Nutzer den Weg zu Ihrem Stand finden. Deshalb lassen Sie sich in den Messeplan aufnehmen und gestalten Ihren Stand so, dass viele Messebesucher zu Ihnen kommen. SEO ist allerdings etwas komplexer, deshalb behandeln wir das Thema in einem weiteren Blogbeitrag.

Weitere Mehrwerte auf Ihrer Corporate Website

Bisher haben wir nur eine Online-Visitenkarte erstellt: Also die Informationen über Ihr Unternehmen und Ihre Angebote, ob Produkte oder Dienstleistungen. Jedoch bietet eine Corporate Website noch viel mehr Vorteile!

Sie haben eine Tierklinik und möchten Ihren Kunden die Möglichkeit geben, online Termine zu buchen? Kein Problem.

Sie möchten Seminare online anbieten und per Webinar halten? Gerne.

Sie möchten Landwirten dabei helfen, die richtige Maissorte zu finden? Auf geht’s!

Ein virtueller Rundgang über Ihr Gut? Wir schicken die Drohne los.

Wir helfen Ihnen dabei, eine individuelle Lösung für Ihren speziellen Fall zu entwickeln.

Die Website steht, jetzt kann man sich ausruhen?

Nein! Die Entwicklung einer Corporate Website ist kein Projekt, das mit der Veröffentlichung beendet ist. Es ist ein nicht endender Prozess, denn: Die Website muss laufend an veränderte Besucherkreise, Nutzererwartungen und eventuelle Erweiterungen Ihres Portfolios angepasst werden. Die Website ist Ihr digitales Schaufenster, das Sie laufend aktualisieren müssen, damit Ihre Besucher immer wieder vorbeischauen.

Analytics– Analyse der Websitedaten – Websites für Unternehmen Blogbeitrag

Analyse und Beobachtung

Um zu überprüfen, wie erfolgreich die Corporate Website ist und wie diese genutzt wird, gibt es Werkzeuge zur Analyse, etwa Google Analytics. Damit lassen sich die Zugriffe auf die Website und Metriken analysieren.
Beispiele sind etwa:

Wie lange bleiben die Besucher auf der Seite?

Von welcher Seite/Suchmaschine kommen die Besucher?

Von wo/aus welcher Stadt wird auf die Seite zugegriffen?

Wie gut hat die letzte Online-Anzeigenkampagne funktioniert?

Wenn Sie dieses Thema interessiert, sprechen Sie uns direkt an.

Kategorien / Themen

Schlagworte / Tags

Beitrag teilen auf…