Facebook-​ Marketing für Agrar­unternehmen

SO wird Ihre Seite erfolgreich!

Christina Lenfers hat im Herbst 2016 ein dreimonatiges Praktikum bei plantamedium absolviert. Sie studiert Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Kommunikation an der Hochschule Osnabrück. Im Anschluss an das Praktikum hat Sie eine Arbeit zum Thema „Soziale Medien als Kanäle der strategischen Kommunikation von Agrarunternehmen-Chancen von Facebook“ verfasst.

Social Media bietet die große Chance für Agrarunternehmen, neben dem Einsatz üblicher Kommunikationsinstrumente, eine besondere Beziehung zu seinen Zielgruppen aufzubauen. Immer mehr Landwirte sind in den sozialen Netzwerken zu finden. Rund 52 Prozent der deutschen Landwirte sind in einem Social-Media-Kanal angemeldet. Die meisten davon in Facebook.

Doch wie sieht ein optimaler Facebook-Post aus? Wie kann das Thema Social Media am besten in ihrem Unternehmen integriert werden? Hier finden Sie die Projektarbeit von Christina Lenfers, die diese und viele weitere Fragen beantwortet.

Tipps für Facebook-posts

Länge: Je kürzer desto besser. Ein Post sollte nicht länger als vier Sätze sein. Bei Beiträgen, die mehr Text und Informationen benötigen, kann der Sachverhalt im Facebook-Post angeteasert werden. Weitere Informationen kann sich der User über einen Shortlink zur Internetseite des Unternehmens einholen.

Beitragsform: Bei Facebook gilt der Grundsatz, dass ein aussagekräftiges Bild mehr als viele Worte sagt. Im Agrarbereich sorgen insbesondere große Maschinen für hohe Reichweiten und Interaktionen. Bewegte Bilder in Form von kurzen Videos kommen bei der Zielgruppe noch besser an.

Sprache: Die Sprache sollte sich an die Zielgruppe der Facebook-Seite anpassen. Bei den Agrarunternehmen zum Beispiel sind es zum großen Teil Junglandwirte zwischen 18 und 24 Jahren. Die User sollten in der „Du-Form“ angesprochen werden. Insgesamt sollte der Sprachstil sehr locker und bildsprachlich sein, zum Dialog auffordern und den Nutzer einbeziehen. Auch Smileys und Hashtags können in den Beitrag mit einfließen.

Antworten

Mit Eingabe und Absenden Ihrer Daten erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung dieser Daten gem. unserer Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Die mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.