Wird der Onlineboom nachhaltig den Obst- und Gemüsehandel verändern?

In einigen Teilen der Erde (Asien, Afrika, Mittleren Osten), wird der Obst- und Gemüsekonsum deutlich steigen. Während in Europa und Nordamerika nur leicht die Nachfrage wachsen wird.

Dennoch ist der Konsument bereit, mehr Geld für frische Nahrungsmittel auszugeben. Der Vertrieb über Onlineplattformen bietet hier neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen für die Lieferkette. Verbraucher erwarten eine zügige und transparente Lieferkette, die die Ware schnell und frisch nach Hause bringt.
Der Konsument ist an der gesamten Produktions- und Transportkette interessiert. Hier liegt eine große Chance, das Vertrauen der Konsumenten zu gewinnen. Denn die Vorzüge des Handels vor Ort in Sachen Ansicht, Haptik und Geruch lassen sich nicht so schnell adaptieren.

Die Fruit Logistica in Berlin verzeichnet ca. 3.100 Aussteller aus mehr als 80 Ländern und bildet somit die gesamte Wertschöpfungskette vom frischem Obst und Gemüse ab. Es werden vom 07.02.2018 bis 09.02.2018 mehr als 75.000 Fachbesucher aus 130 Ländern erwartet.

Antworten

Mit Eingabe und Absenden Ihrer Daten erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung dieser Daten gem. unserer Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Die mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.